Die Welt als Spinne und Insekt

Wie fühlt man sich als Spinne oder Insekt? Dieser Frage durften gestern die Kinder der Grundschule Crottendorf im Naturschutzzentrum Erzgebirge nachgehen. Tyler aus der Klasse 4 spielte die Spinne, die von Adina als Fliege durch einen Waldparcours geführt wurde. Dabei hatte die „Fliege“ Kaleidoskop-Augen auf, um ein realistisches Bild von der Umgebung aus Sicht des Insekts zu bekommen. Ganz schön beeindruckend, wie die Welt mit Facettenaugen aussieht!


Tim Buchau, Mitarbeiter des Naturschutzzentrums Erzgebirge, setze den Projekttag mit den Kindern um und erklärte ihnen auch anhand eines Spinnen-Modells die Merkmale dieser außergewöhnlichen Tiere. Die Entdeckertour führte nicht nur in den nahegelegenen Wald, sondern auch am Rapsfeld vorbei, wo das eine oder andere Insekt gefunden wurde. Die 15 Schüler hatten einen aufregenden Tag im Naturschutzzentrum Erzgebirge, wo noch bis zum 7. Oktober etwa 200 Kinder erwartet werden.



Aktuelle Einträge
Archiv