Projektstart in Sachsen-Anhalt

Mit dem Besuch der 3. Klasse der Grundschule Löderburg aus Staßfurt in der Ökostation Neugattersleben begannen am Montag, 6. September, in Sachsen-Anhalt die diesjährigen Projekttage von „Natur zum Anfassen“. Am Dienstag war die 5. Klasse der Burgschule Aschersleben zu Gast auf dem Hof.

Zum Programm gehörte der Gang aufs Feld, wo die Ökostation-Mitarbeiterin Bettina Gollnick den Schülern den Weg „Vom Korn zum Brot“ erläuterte und verschiedene Getreidearten vorstellte. Projektleiterin Fanny Möller (Ökostation Neugattersleben / Netzwerk Grüner Kompass) zeigte den Schülern verschiedene Pflanzen auf einer ungemähten Wiese und untersuchte im Anschluss daran zum Vergleich zusammen mit den Schülerinnen und Schülern eine gemähte Wiese auf Vegetation und vorhandene Tierarten. Auf der Tagesordnung stand auch der Feldhamster mit all seinen Besonderheiten und Eigenschaften.

„Natur zum Anfassen“ läuft in Sachsen-Anhalt noch bis zum 1. Oktober 2021. Projektpartner in Sachsen-Anhalt sind neben der Ökostation Neugattersleben in Nienburg (Salzlandkreis) der Jugend- und Schulbauernhof Othal in Allstedt (Landkreis Mansfeld-Südharz), die Naturwerkstatt Schochwitz in Salzatal (Saalekreis), das Informationszentrum Haus am See in Schlaitz (Anhalt-Bitterfeld) sowie die Natur und Umweltschule Wethau bei Naumburg (Burgenlandkreis).



Aktuelle Einträge