top of page

Kreativer Austausch zur Umweltdidaktik beim Grüne Welle Umweltverein e.V.

Heute fand unser 5. Netzwerktreffen statt. Gastgeber war in diesem Jahr der Grüne Welle Umweltverein e.V. Aus allen Himmelsrichtungen reisten die Natur zum Anfassen-Projektpartner in den frühen Morgenstunden in die Station Naundorf bei Oschatz. Ziel des Treffens war der Austausch und die optimale Vorbereitung auf unserer neues Projektjahr und den Themenschwerpunkt 2024 mit dem Titel "Wilder Wald - wo sich Fuchs und Hase 'Gute Nacht' sagen“.


Unsere Partner aus den Landkreisen Vogtland, Harz, Zwickau, Anhalt-Bitterfeld, Nord- und Mittelsachsen sowie dem Burgen-, Saale- und Salzlandkreis erwartete wieder ein abwechslungsreiches Programm. Neben anstehenden organisatorischen Punkten gab es auch einen Rückblick auf Natur zum Anfassen 2023. Von Daniela Blasek (enviaM/MITGAS) wurden unsere drei neuen Projektpartner herzlich begrüßt. Diese werden wir Euch in Kürze auf unserer Seite vorstellen.


Didaktische Reduktion als Grundprinzip: "Weniger ist mehr"!


Neue Impulse erhielten die Teilnehmer von Referentin Stephanie May (M.A. Environment & Education). Sie gab eine Einführung in die Didaktik der Umweltbildung und stellte praxisnahe Grundelemente didaktischen Handelns vor. Der spannende Workshop regte zu Diskussionen und Gruppenaktivitäten an aber auch zur Reflexion der eigenen Rolle im Umgang mit unseren Schülern: Bin ich Experte oder Bildner? Spannend!


Vielen Dank für diesen wunderbaren konstruktiven Tag an alle Beteiligten .




Bình luận


Aktuelle Einträge
Archiv
bottom of page