Schullandheim Reibitz

Nordsachsen

Im Schullandheim Reibitz soll ein Beitrag zur ökologischen Heimaterziehung geleistet und damit der Unterricht der Schule ergänzt und erweitern werden. Die Kinder machen hier unmittelbare Erfahrungen mit Pflanzen und Tieren, mit Wasser, Erde und Luft. Im Schullandheim Reibitz ist der Aufenthalt geprägt von Ganzheitlichkeit, von Leben und Lernen sowie dem Sammeln von Erfahrungen. 

 

Auf dem Kinderbauernhof können die kleinen Besucher typische Haustierrassen kennenlernen. So treffen sie hier neben den beiden Lamas Max und Pedro auch auf Pferde und Stiere sowie Schafe, Hasen, Pfauen, Tauben und noch viele andere Tiere. Hier kann über die Schulter des Imkers geschaut werden oder der Förster gibt die Geheimnisse des Waldes preis. Alte traditionelle Tätigkeiten erfährt man am Holzfeuerbackofen, in der Bockwindmühle, der Schmiede, der Sattlerstube und der Besenbinder- und Korbmacherwerkstatt.

 

Ganz im Sinne des diesjährigen Schwerpunktthemas wird vom Schullandheim ein Erlebnisprogramm für verschiedene Altersgruppen geschaffen. Der Tag wird nach Absprache mit dem Klassenlehrer individuell zusammengestellt und richtet sich nach dem Alter, Wissenstand und der Mobilität der Gruppen. 
 

 Hauptanliegen des Schullandheimes

  • Offenheit der Lernsituation

  • Wahrnehmung von Phänomenen

  • Wahrnehmung mit möglichst vielen Sinnen 

  • Unmittelbarkeit zwischen Mensch und Umwelt

  • Freiheit im Umgang mit der Zeit



Kontakt/Standort

Schullandheim des Landkreises Nordsachsen

Badrinaer Straße in 04509 Reibitz 
Tel.: 034208  72191

E-Mail: info(at)schullandheim-reibitz.de

Homepage: www.schullandheim-reibitz.de

Ansprechpartner: Päd. Mitarbeiterin Frau Glewe

Träger: Eigenbetrieb Bildungsstätten des Landkreises Nordsachsen

Zurück zur Übersicht