Naturherberge Affalter

Erzgebirgskreis

 "Kinder dürfen das Staunen nicht verlernen über die Wunder der Natur, über das, was da draußen kreucht und fleucht und auch wir sollten versuchen, das Staunen, das wir einst so gut konnten, wieder aufzufrischen" (Naturherberge Affalter).

Der pädagogische Leiter Andreas Bochmann hat sich gemeinsam mit dem NABU-Kreisverbandes Aue-Schwarzenberg als Betreiber der Naturherberge Affalter das Ziel gesetzt, Erlebnisse in der Natur zu ermöglichen, das Interesse schon kleinster Kinder für ihre Umwelt zu wecken, und damit den Weg zu mehr "Naturverbundenheit" zu schaffen. Die einmalige Natur im Erzgebirge ist dazu bestens geeignet. Wen wundert es also, wenn dieses kleine Paradies für die Vermittlung des Anliegens der Naturherberge genutzt wird. Die Räumlichkeiten der Naturherberge stehen neben Wald und Wiese der Umweltbildung zur Verfügung. 

 

Ganz im Sinne des diesjährigen Schwerpunktthemas wird mit dem Erlebnisprogramm ein Angebot für verschiedene Altersgruppen geschaffen. Der Tag wird nach Absprache mit dem Klassenlehrer individuell zusammengestellt und richtet sich nach dem Wissenstand und der Mobilität der Gruppen.

Hauptanliegen:

  • schaffen von realen Begegnungen in und mit der Natur

  • wecken von Begeisterung und Mitempfinden

  • schaffen eines tiefergehenden Verständnisses für die Umwelt

  • Festigung eines Verantwortungsbewusstseins im Umgang mit der Umwelt, im Hinblick auf zukünftige Generationen  

  • Vermittlung notwendiger Kenntnisse und Fertigkeiten für ein umweltverträgliches Handeln

  • schaffen von Gruppendynamik


Sonstige Angebote:

Waldküche, Bienenhaus, Hoftiere, Streuobstwiese, Bauerngarten, Zimmer und Zeltplatz und ganz viel Fachwissen


Kontakt/Standort:

Naturherberge Affalter

Weg zur Jugendherberge | 08294 Lößnitz OT Affalter

Tel.: 0049 (0) 3771 319806

Ansprechpartner: Andreas Bochmann

E-Mail:  naturherberge(at)gmx.de
Homepage: www.naturherberge.de


Anfahrts-Tipp:
Anfahrtsbeschreibung pdf

Mit dem Zug Bahnlinie Chemnitz - Aue

In Lößnitz "Oberer Bahnhof" aussteigen, rechst halten, an der Reiffeisen Baugenossenschaft vorbei, wieder rechts die Lenkersdorfer Straße bergauf, über die Schranke bis zur Hinweistafel - Naturherberge Affalter -, noch. ca. 500 m die schmale Asphaltstraße entlang - schon geschafft! Bei Vereinbarung wandert Herr Bochmann mit der Schulklasse vom Bahnhof zur Naturherberge.

Zurück zur Übersicht