Unsere Partner: Naturschutzstationen, Naturhöfe und Schullandheime

Für die Umsetzung von Natur zum Anfassen arbeiten wir mit ausgewählten Naturhöfen bzw. Naturschutzstationen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg zusammen. Unsere Partner sind Informationsgeber und Ansprechpartner zu den Themen Natur und Umweltschutz und vermitteln Wissen und Werte über die biologische Vielfalt als Fundament des Lebens sowie die natürlichen Lebensgrundlagen, deren Schutz und nachhaltige Nutzung.

 

Die Mitarbeiter der Naturhöfe sind Vorbild für viele Schulkinder und setzen den Naturschutzgedanken am Exkursionstag gemeinsam mit den Schulklassen und Klassenlehrern in die Tat um.

 

Naturhöfe in Sachsen

Nordsachsen

Förderverein Schullandheim Reibitz e. V. 

Das Schullandheim Reibitz liegt in Nordsachsen im Zentrum von Bitterfeld, Eilenburg, Delitzsch und Bad Düben. Das Gelände umfaßt eine Fläche von sieben Hektar mit einem kleinen Teich, eingebettet in Wälder und Wiesen.

 

Reit- und Kinderbauernhof Krasselt 

Willkommen auf dem Bauernhof im sächsischen Luppa, einem Ortsteil der Gemeinde Wermsdorf im Landkreis Nordsachsen. Landschaftlich hat die Region einiges zu bieten: Im Süden breitet sich der ca. 13 000 ha große Wermsdorfer Wald (Waldgebiet des Jahres 2018) mit seinen zahlreichen Seen und einer vielfältigen Flora und Fauna aus. Im Norden und Westen erstreckt sich die Dahlener Heide, ein etwa 160 km² großes Landschaftsschutzgebiet und Teil des Naturraumes Dübener Heide. Die nächsten größeren Städte sind Dahlen, Oschatz, Wermsdorf und Wurzen.

DSC_0064_klein.JPG

Grüne Welle Umweltverein e.V. | Ökologische Station Naundorf

Die Ökologische Station Naundorf des Grüne Welle Umweltvereins e.V. wurde im Jahr 2004 durch den sächsischen Jugendwettbewerb "Nischt los im Dorf" ins Leben gerufen. Bei diesem Wettbewerb errang die Grüne Welle einen Preis, der es dem Verein ermöglichte, seinen Traum einer ökologischen Station zu etablieren und zu verwirklichen. Naundorf liegt in Nordsachsen, südlich von Oschatz und südöstlich des Collmberges am Flüsschen Döllnitz.

 
 

 Landkreis Leipzig/Altenburger Land

Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld 

Am Rande des Vogelparadieses im Süden von Leipzig, an der Landesgrenze zu Thüringen liegt die Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld. Ein Teilbereich des Vierseitenhofes wird seit 1996 durch den NABU Landesverband Sachsen e. V. betrieben. Hier treffen sich seither große und kleine sowie alte und junge Naturfreunde zum gemeinsamen Austausch oder beginnen ihre Entdeckungsreise in die Natur.

 
 

 Erzgebirge

Naturschutzzentrum Erzgebirge

Mitten in der Natur, in abwechslungsreicher Umgebung mit Berg- und Feuchtwiesen, Teichen, kleineren Moorstandorten und Wald, befindet sich das Naturschutzzentrum Erzgebirge. Die pädagogische Leiterin Claudia Pommer hat sich gemeinsam mit dem Projektleiter Clemens Holzweissig das Ziel gesetzt, Erlebnisse in der Natur zu ermöglichen und das Interesse schon kleinster Kinder für ihre Umwelt zu wecken.

NSZ Erzgebirge 2017_Teich.JPG

Naturherberge Affalter

Am nördlichen Rand des Westerzgebirges gelegen, hat die Naturherberge Affalter ihre Pforten geöffnet und freut sich auf zahlreiche Schulklassen. Das Umfeld der Herberge ist unheimlich schön und abwechslungsreich. Es bietet vielerlei Möglichkeiten, Pflanzen, Tiere und ihre Lebensräume zu entdecken. Ein naturnaher Buchenmischwald, Gewässer, Streuobstwiese, Bauerngarten, Wiesen und Weiden sorgen zu jeder Tages- und Jahreszeit für neue Eindrücke.

Vogtland

 

Natur- und Umweltzentrum Vogtland e. V. (Vogtland)

Inmitten einer reizvollen Teich- und Waldlandschaft liegt im alten "Rittergut Adlershof" das Natur- und Umweltzentrum Vogtland e. V.

Das NUZ bietet zahlreiche  Angebote insbesondere für Kinder und Jugendliche u. a. rund um die Themen Natur, Abfall und seine Vermeidung, Umweltschutz, Tier- und Pflanzenbestimmung.

Naturhöfe in Sachsen-Anhalt

 

Mansfeld-Südharz

Schulbauernhof Othal (Landkreis Mansfeld-Südharz)

Der Jugend- und Schulbauernhof liegt im Ortsteil Othal der Stadt Allstedt östlich der Rosenstadt Sangerhausen. Umgeben von Feldern, Plantagen und Streuobstwiesen liegt der Gutshof mit seinen Stallungen, Gärten, einem Park mit Teich und Reitplätzen an einem angrenzenden Laubwald. Er versteht sich als außerschulischer Lernort für Kinder jeden Alters und jeder Schulform.

 

Burgenlandkreis

Natur- und Umweltschule Wethau

Vor den Toren Naumburgs, idyllisch gelegen, eingebettet in artenreicher Natur mit vielfältigen Strukturen, liegt die Gemeinde Wethau. Dort, wo man Wiesen, Wald und Wasser in den schönsten Bildern und Formen erleben kann und die Dorfstruktur viel an wünschenswerter Stadtökologie aufzeigt, bietet die Natur- und Umweltschule Wethau Umweltbildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung für Schulklassen.

Natur- und Umweltschule Wethau.JPG

Neuer

Partner

Saalekreis

 

Naturwerkstatt Schochwitz - Natur schafft Wissen

In naturnaher, idyllischer Umgebung im Landschaftsschutzgebiet Laweketal ist ein regionaler Umweltlernstandort entstanden, an dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene erlebnis- und handlungsorientiert Umwelt und Natur begegnen und erLEBEN können. Liebevoll gestaltet Leiterin Mandy Hollweg gemeinsam mit Ernährungswissenschaftlerin Jana Tóth und Imker Kay Kraus die Projektumsetzung. Das Motto der Naturwerkstatt: Anfassen-Experimentieren-Staunen-Natürlich-Lernen.

Anhalt-Bitterfeld

 

Informationszentrum Haus am See

Das Informationszentrum Haus am See wurde als Lehr, Bildungs- und Begegnungsstätte ins Leben gerufen. Es befindet sich am Nordufer des Muldestausees. Eine Dauerausstellung mit mehr als 80 Präparaten und die umfangreichen Kenntnisse der Leiterinnen Sabine Kunze und Susanne Grießbach machen den Besuch der Informationsstätte zu einem Erlebnis mit Nachhaltigkeitscharakter.

Naturhöfe in Brandenburg

 

Dahme-Spreewald

Freilichtmuseum Höllberghof

Der Höllberghof bei Langengrassau befindet sich auf einer Endmoräne - entstanden vor etwa 130.000 Jahren (vorletzte Eiszeit), am Rande eines der waldreichsten Gebiete Deutschlands, inmitten des Naturparks Niederlausitzer Landrücken. Diese landschaftlich sehr schöne Gegend macht seinen besonderen Reiz aus. Der Hof selbst, ein nach historischen Vorlagen neu errichteter Bauernhof, ist ein Projekt des Fördervereins "Naturpark Niederlausitzer Landrücken" e. V.

 

Oberspreewald-Lausitz

Lausitzer Wege e.V.

Seit mehr als 15 Jahren initiiert der Verein "Lausitzer Wege e.V." Projekte zum Aufbau einer Kulturlandschaft, die die Lausitzer Geschichte erlebbar macht. Schüler tauchen, im Rahmen der "Lausitzer Zeitreisen", in die Lebens- und Arbeitsweise der Vorfahren in der Lausitz ein. Der Veranstaltungsort ist umgeben von jungen Wäldern, Wiesen und Seen und bietet vielfältige Möglichkeiten der Umweltbildung - in der Ruhe der Natur.

Laußitzer_Wege_2018_Bienenweide.JPG