Reger Flugbetrieb in der NABU Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld

9 May 2018

Auf der Schmetterlingswiese und in der alten Steinmauer der NABU Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld ist zur Zeit ein emsiges Summen zu hören: Bienen und Wildbienen haben hier ein zu Hause gefunden. Während die Honigbienen die drei Beuten anfliegen suchen die Wildbienen in Hohlräumen der alten Steinmauer der Naturschutzstation nach geeigneten Nistmöglichkeiten.

 

Zum Auftakt ins Projekt pflanzte heute das Team der NABU-Station, Janine Kirchner und Philipp Wöhner gemeinsam mit der Projektleiterin von Natur zum Anfassen verschiedene „Bienenweiden“, wie Lavendel, bunte Königskerze, Sommerflieder, Goldlack, Knäuel-Glockenblume und Verbene im Gelände. Der Echte Lavendel bekam einen schönen Platz an der alten Steinmauer und wird hoffentlich bald als Nektarpflanze für das Bienenvolk erblühen.

 

Die zwei Naturschützer freuen sich auf Natur zum Anfassen von August bis September. Das Bienenthema passt hervorragend. "Wir sind gerüstet für die neugierige Schüler aus dem Leipziger Land und Altenburger Land", so Janine Kirchner.

 

 

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload