Regionalgruppe Südraum Leipzig lud ins Naturschutzzentrum Groitzsch

7 Sep 2017

 

(Text: NABU-Regionalgruppe Südraum Leipzig)

 

Pünktlich 8.30 Uhr trafen die Schulklassen im Naturschutzzentrum Groitzsch ein. Begrüßt durch Herrn Windolph (Vorsitzender), Herrn Thienemann (Projektleiter) und Frau Fischer (Projektorganisation) lauschten alle gespannt auf das, was der Tag ihnen bringen wird.

 

Beim Rundgang durch das Naturschutzzentrum wurde auch auf die neuen Tafeln mit Naturthemen hingewiesen. An der Tafel "Teich und Tümpel" beantwortete Herr Thienemann viele Fragen, um die Schüler thematisch auf den Tag einzustimmen. 

 

Dann ging es mit Becherlupen, Informationsblättern und Keschern ausgerüstet in die Kleingartensparte "Erholung" in der Schletterstraße in Groitzsch.

 

In der Anlage befinden sich ein Teichgarten, ein sogenannter Hechtgraben und ein großer Teich, der Froschteich. Viele Tiere und Pflanzen in und an den Gewässern gab es zu erkunden. Frösche oder Teichlinsen sind in der Becherlupe noch viel interessanter. Aber alle Tiere wurden nach eingehender Betrachtung wieder vorsichtig am Fundort freigelassen. Die Zeit verging wie im Flug und schon musste der Rückmarsch ins Naturschutzzentrum angetreten werden.

 

Angekommen konnten es sich die Schüler bei Nudeln mit Tomatensoßeso richtig schmecken lassen. Frisch gestärkt fertigten die Schüler noch eine kleine Bastelei zum Mitnehmen als Erinnerung an diesen Tag: Steine wurden bemalt und es entstanden Frösche, Kröten, Marienkäfer oder bunte Phantasieprodukte.

 

Es waren schöne, erlebnisreiche Tage im Südraum Leipzig.

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload